„Alles Fleisch ist Gras“ von Christian Mähr

Ich fand das Buch grandios
Anton Galba, Leiter einer Abwasseranlage steht auf einmal vor einem Problem: Wie beseitige ich die Leiche meines Mitarbeiters, der mich wegen meiner Affäre erpresst hat und jetzt durch einen Unfall gestorben ist? Da kommt einem der Häcksler der Abwasseranlage wie gerufen.

Doch zu früh gefreut, Ermittler Weiß, ehemaliger Schulkamerad von Galba kommt ihm auf die Schliche. Doch anstatt ihn zu verhaften, nutzt dieser „die innovative Technik der Feindbeseitigung“ für sich selbst. Denn auch in seinem Umfeld treibt sich ein Störenfried rum, den er nur all zu gern loswerden würde. Doch bei dem einen bleibt es nicht.
Weiß spielt Gott und will die Welt säubern. Wie es vor sich gehen soll wird einem schnell klar. Und eine Gleichgesinnte lässt nicht lange auf sich warten.
Diese überaus makabere Story fand ich einfach super. Die flüssige Sprache des Autors und der derbe Humor haben eine super Mischung ergeben.
Ich froh diesen Autor entdeckt zu haben. Das nächste Buch vom ihm hab ich schon bestellt.

Christian Mähr wurde 1952 in Nofels bei Feldkirch (Vorarlberg) geboren und lebt heute in Dornbirn. Er ist Autor, Bienenzüchter und Doktor der Chemie und arbeitet lebt als Schriftsteller und Publizist in Dornbrin. Werke (u. a.): Magister Dorn (1987), Fatous Staub (1991), Simon fliegt (1998), Die letzte Insel (2001), Vergessene Erfindungen. Warum fährt die Natronlok nicht mehr? (2002), Semmlers Deal (Deuticke, 2008) und Alles Fleisch ist Gras (Deuticke, 2010).

Vom Verlag über vorablesen.de bekommen. Vielen Dank

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: