Salvador und der Club der unerhörten Wünsche von Alberto Torres Blandina

Salvador, nicht mehr der Jüngste und verwitwet, ist der gute Geist des Flughafens.
Das Buch erzählt von Salvadors letzten Wochen vorm Ruhestand.
Seinen Lebensunterhalt verdient er als Reinigungskraft des Flughafens. Von seiner Arbeit bekommen man im Buch nicht viel mit, dafür von seiner Erzählkunst.

Salvador erzählt für sein Leben gern Geschichten. Bereits seine verstorbene Frau Leo nannte ihn liebevoll „Quasselstrippe“. Seine Zuhörer sind so verschieden wie die Geschichten selbst.
Warten Sie auf ihren Flug oder sind sie gerade angekommen?
Haben Sie etwa gewusst, dass man mit einem einzigen gelben Zettel seine Beziehung retten kann?  Und wenn Sie sich auf einem Flughafen mit einer Zeitung zufächern, Sie die folgende Stunde womöglich nicht mehr alleine verbringen müssen?
Und läuft auch bei Ihnen in einem Bereich Ihres Lebens etwas nicht ganz so wie es sollte? Na dann treten Sie doch dem Club der unerhörten Wünsche bei. Sie glauben ja gar nicht wer bereits Mitglied ist.

Spielend schafft es Salvador die Menschen in ein Gespräch zu verwickeln. Und dies ist seinen Gegenübern keineswegs unangenehm. Denn Salvador ist nicht nur ein grandioser Geschichtenerzähler, er kann auch zuhören. Das muss er auch, denn wer heute einer von seinen Zuhörer ist kann morgen schon in einer von Salvadors Geschichten die Hauptrolle spielen.

Der Autor hat mit diesem Debüt ein sehr schönes und stilles Buch geschaffen. Kein Wunder also, dass er dafür 2007 den Literaturpreis Las Dos Orillas erhielt.
Und obwohl diese Art von Bücher, nicht zu meinem gewöhnlichen Beuteschema gehören, hatte ich doch einige schöne Stunden damit.
Das interessante war, dass obwohl Salvador schon in die Jahre gekommen ist, er dadurch keineswegs prüde geworden ist. So manches Mal hab ich mir beim Lesen gedacht: „Oops, meint er das jetzt ernst?“
Etwas hat mich die besserwisserische Art von Salvador gestört, die ab und an durchgeblitzt ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: