Im Kühlfach nebenan von Jutta Profijt

Was haben ein Autoknacker und eine Nonne gemeinsam? Nun, mehr als man denkt. Sie beide ermitteln auf geistiger Ebene in Jutta Profijts Roman.

Der verstorbene Autoknacker Pascha irrt seit „Kühlfach 4″immer noch als Geist auf Erden. Sein einziger Freund ist nach wie vor der eigentümliche aber sympathische Rechtsmediziner Martin. Und das gewissermaßen erzwungen. Martin ist der einzige der Pascha verstehen kann. Bis… na bis Marlene ins Spiel kommt.Sie war eine Nonne, die bei einem Klosterbrand ums Leben kam und seitdem ebenfalls als geistige Hülle auf Erden schwebt.
Als Marlene auf Pascha trifft, wird ihm schnell klar warum sich Marlenchen noch nicht ins Jenseits gemacht hat.

Und genau wie man vermutet, war der Klosterbrand kein Unfall. Und so begibt sich dieses ungewöhnliche Trio auf die Jagd nach dem wahren Täter. Während Martin versucht etwas Privatleben mit seiner neuen Freundin zu erzwingen, Marlene unaufhörlich zum beten verschwindet und Pascha überall seine neugierige Nase reinsteckt, kommen nach und nach immer mehr Einzelheiten des Klosterbrandes ans Licht.

Jutta Profijt ist etwas seltenes gelungen. Meiner Meinung nach übertrifft dieser zweite Teil den ersten bei weitem in Humor und Story.
Sehr komisch fand ich die Dialoge zwischen Pascha und Marlene.
Witzig dargestellt wurde auch die Beziehung zwischen Martin, der seine Ruhe möchte und dem aufdringlichen Pascha, der genau das nicht einsehen will.

Zur Verfügung gestellt vom dtv. Vielen lieben Dank dafür 🙂

Mehr Krimis bei DTV

P.S. der dritte Teil „Kühlfach zu vermieten“ erscheint Dezember 2010 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: