Der kalte Hauch der Angst – Pierre Lemaitre

Sophie, eine junge Frau wird mit der Zeit auf unerklärliche Art und Weise immer vergesslicher. Sie verlegt Sachen, vergisst abgesagte Termine, hat Blackouts. Das alles in einer Größenordnung, die sie wahnsinnig macht. Sophie bringt es nicht über sich, sich ihrem Mann anzuvertrauen. Als auch dieser nach einem Unfall stirbt, hält Sophie nichts mehr an ihrem Wohnort. Sie zieht um, nimmt eine neue Stellung als Kindermädchen auf. Alles in der Hoffnung, ihr Leben würde sich endlich normalisieren.

Weit gefehlt, schon bald findet Sophie den kleinen Léo auf den sie aufpassen soll, tot auf. Erwürgt mir einem von Sophies Schnürsenkeln. Doch auch diesmal fehlt ihr jede Erinnerung.  In Panik bricht Sophie auf und will nur noch fliehen. Auf ihrer langen und nervenaufreibenden Entdeckungsreise erfährt Sophie endlich den Grund für die Blackouts und ihr schiefgelaufenes Leben.

Das Buch hat mich von Anfang an gepackt wie es selten passiert. Obwohl es ziemlich „leise“ angefangen hat, wurde es schon bald durch den Tod des kleinen Léo sehr mysteriös und spannend.

Der Leser hin – und hergerissen zwischen Nervenkirzel und diversen Vermutungen kommt einfach nicht hinter Sophies Geheimnis, war sie es oder war sie es nicht? Und wenn ja, warum wirkt sie dann so normal? Durch die klare und verständliche Sprache, die dem Leser die Gefühlswelt von Sophie noch näher bringt, lässt sich die Geschichte flüssig lesen und gestaltet das Buch noch spannender. Zudem wird die Story aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was wichtig ist um die Geschichte nachvollziehen zu können.

Sehr spannend und interessant ist auch die Reaktion von Sophie als sie den Grund allen Übels entdeckt. Mit viel Kraft und Raffinesse kämpft sie gegen ihr vermeindliches Schicksal an.

Sehr zu empfehlen für alle, die Thriller mögen bei denen der Thrill im Kopf passiert und sich nicht durch etliche Bluttaten äußert.

Advertisements

3 Kommentare »

  1. Huhu!
    Du wurdest nominiert: http://thrillerkiller.wordpress.com/2010/07/19/blog-award/

  2. Marc Said:

    Könntest du mir sagen wie das buch ausgeht


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: