Das Regenmädchen von Gabi Kreslehner

Ein schönes Mädchen. Ein Mädchen in einem Ballkleid. Ein totes Mädchen.

Kommissarin Franza Oberwieser wird zu einem Tatort gerufen, der ihr mehr als tragisch erscheint. Ein Mädchen in einem Ballkleid liegt tot da. Erfasst von einem Auto.Was hatte sie zu dieser Stunde mitten auf der Autobahn zu suchen und wie konnte es zu diesem Unfall kommen? War es überhaupt ein Unfall?

Um diese Fragen zu klären beginnt Franza in der Umgebung, des anfangs unbekannten Mädchens, zu forschen.

Doch weder die Mutter des Mädchens noch ihre Freunde bringen Franza wirklich weiter. Stattdessen tauchen noch mehr Ungereimtheiten auf und hinter jedem Vermutet man ein Geheimnis.

Während andere Autoren an dieser Stelle auf Spannung setzten, geht Gabi Kreslehner mehr auf ihre Figuren ein. Macht sie lebendig und bringt sie so dem Leser näher.

Nach und nach erfahren wir, in dem etwas eigenen fast schon romantischen Schreibstil der Autorin, immer mehr über das gescheiterte Eheleben von Franza, dem Unfallfahrer und auch über Marie selbst. Bis schließlich und endlich das dunkle Geheimnis ans Licht kommt. Ein Geheimnis das Jahre zurück liegt und wegem dem Marie sterben musste.

Gabi Kreslehner hat mit ihrem Debüt einen soliden Krimi hingelegt, der jedoch in meinen Augen nichts Besonderes darstellt. Ich hätte mir für diese überaus gelungene Story etwas mehr Spannung gewünscht, die weniger von dem Privat- und Gefühlsleben der Protagonisten überdeckt wird.

Trotz dieser Kritikpunkte würde ich mich freuen weitere Bücher der Autorin zu lesen.

Advertisements

2 Kommentare »

  1. Ada Mitsou Said:

    Der Titel reizt mich schon seit geraumer Zeit, doch die Meinungen sind so durchwachsen. Vielleicht werde ich es irgendwann lesen, ohne dabei im Kopf zu haben, dass es sich um einen Krimi handeln soll (falls das funktioniert).

    • buchimkopf Said:

      Ich glaube das funktioniert ganz gut.:D Denn bei dem Buch gehts irgendwie nicht vorwiegend um Ermittlungen etc. sondern eher um die Geschichte des Mädchens.


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: