Neue Mitbewohner :)

Hier ein paar neue schöne Zugänge in meinem Bücherregal 🙂

hier u.a. Überraschungspost vom PIPER VERLAG

»Schau unter den Fahrersitz, Jessica.« Mit Autobomben zwingt ein Psychopath junge Frauen in abgelegene Waldgebiete und ermordet sie mit einem mittelalterlichen Folterwerkzeug, der Judaswiege. Doch schon bald ist ihm das nicht mehr genug: Er stellt Videos von seinen grausamen Taten ins Netz, getarnt als harte Pornografie. Ein schwieriger Fall für Sam Burke, Psychologe und leitender Ermittler beim FBI. Hilfe von unerwarteter Seite erhält er durch seine Expartnerin Klara »Sissi« Swell, die sich bei ihren Untersuchungen jedoch am Rande der Legalität bewegt. Können sie den brutalen Killer stoppen?

Kostümbildnerin Janina Zöllner fliegt mit ihrem Sohn Simon nach Berlin, um an der Abschiedsinszenierung des Choreografen Josef Rost im stillgelegten Flughafen Tempelhof mitzuwirken. Der Tänzer Dave Warschauer ist ebenfalls engagiert. Janina hat den Vater ihres Sohnes seit 15 Jahren nicht gesehen, und obwohl er Janina nicht wiedererkennt, verliebt sie sich ebenso verzweifelt in ihn wie beim ersten Mal. Die Inszenierung gerät ins Stocken, als eine Tänzerin auf mysteriöse und brutale Weise stirbt. Als dann auch noch Simon verschwindet, begreift Janina, dass sie ihren Sohn nur retten kann, wenn sie selbst zur Täterin wird.

Tim Burton ist ein Mann mit erstaunlichen Talenten. Wie in seinen fantastischen Filmen, die alle längst Kultstatus erlangt haben, bannt er auch in seinem Buch die Dämonen der Kindheit. 23 surreal illustrierte Geschichten in Versform erzählen vom Schicksal unglücklicher Jungen und Mädchen, die sich unendlich nach Liebe sehnen, aber Ausgestoßene bleiben, weil sie den Normen der Erwachsenen nicht entsprechen. »Geschwulst, Missgeburt, du schändliches Ding!«, schelten die entsetzten Eltern ihren Sohn, der halb als Auster auf die Welt gekommen ist. Anmut und Tragik, Traurigkeit und Schönheit vereinen die anfangs hoffnungsfrohen, schließlich jedoch unglücklichen Wesen, die in Tim Burtons liebevollen, skurrilen Zeichnungen lebendig werden. Die Ausstellung zu Tim Burtons künstlerischem Schaffen im New Yorker Museum of Modern Art war 2009/10 ein Publikumsmagnet; nur Picasso und Matisse haben jemals mehr Zuschauer ins MoMa gelockt.

…………..und weil meine Glücksfee ihren fleißigen hatte…sind noch diese Bücher bei mir eingezogen:

Der malerische Ammersee im Fünf-Seen-Land. Kaum vorstellbar, dass dieser schöne Landstrich auch seine „dunklen Seiten“ haben soll. Und doch sieht es ganz danach aus: Ein junges Mädchen verschwindet spurlos, eine Voyeurin schleicht nachts durchs Villenviertel, merkwürdige Unfälle geben Rätsel auf, eine Traumhochzeit entwickelt sich zum Albtraum …

 
Jede von uns hat sich schon einmal gefragt, warum manche Menschen mit ihrem Partner glücklich sind und Erfolg im Leben haben ¿ während andere nur davon träumen können ¿ Dieses Buch wird Ihnen helfen, eine Lebenskünstlerin zu werden.

Denn von Stripperinnen können wir eine Menge lernen ¿ nicht nur, wie sie auf Männer anziehend wirken, sondern vor allem über uns selbst und wie wir unser Leben besser gestalten können. Entgegen landläufiger Meinung sieht die Autorin ihre Zeit als Stripperin als ¿Lebensschule¿ im positiven Sinne. Das soll nicht heißen, dass Sie nun in den nächsten Nachtclub ziehen und dort Ihre Hüllen fallen lassen sollen. Obwohl die Autorin natürlich auch Einblicke in die ¿Waffen der Stripperinnen¿ gibt. Es geht in diesem Buch mehr darum, was man von Stripperinnen für das ¿normale Leben¿ lernen kann. Dieses Buch hilft Ihnen konkret dabei, Ihre wahren Wünsche zu ermitteln, Blockaden zu lösen und Ihrem Herzen zu folgen. Denn alles ist möglich, wenn Sie es sich nur erlauben!

Themen sind u. v. a.:
– Was Männer an Frauen nicht mögen
– Was Männer an Frauen lieben und erotisch finden
– Wie programmiere ich mein Unterbewusstsein?
– Wie verhalte ich mich in Partnerschaften?
– Wie finde ich meine wahren Ziele und erreiche sie?
– Die Waffen der Stripperinnen

Schlimmer könnte das alte Jahr für Marlene nicht enden: In der Wohnung einer Bekannten entdeckt sie eine Tote – die junge Frau wurde offensichtlich ermordet. Ohne es zu wollen, wird Marlene in den Fall hineingezogen. Hier spielt jemand ein Spiel – ein Spiel, das vor langer Zeit dazu gedacht war, dem Schicksal die Stirn zu bieten. Erst als Marlene selbst in Gefahr gerät, begreift sie, wie dunkel der Schatten sein kann, den die Vergangenheit wirft …

Advertisements

8 Kommentare »

  1. buchwelten Said:

    Viel Spass, stand was davon auf der Wunschliste? Nö, oder? 🙂

    • buchimkopf Said:

      Du meinst jetzt aber nicht die Liste mit den Neuerscheinungen ? Ansonsten auf dieser WL http://www.buechereule.de/wbb2/wunschliste.php stand die „Die rote Halle“ und das Tim Burton Buch drauf 🙂

      • buchwelten Said:

        Na, immerhin 😉

        Brauchst ja auch noch was für das nächste Jahr, zum freuen.. ich habe heute auch noch ein Rezi bekommen, von einem Newcommer, mal gespannt!

      • buchimkopf Said:

        schön 🙂 welches Buch?

      • buchwelten Said:

        HAPU – Der Teufel im Leib –
        Das Debüt von Michael Zandt.

  2. Nicki Said:

    Wow, tolle Bücher … bin auf deine Rezis gespannt und danach fliegt sicherlich das ein oder andere Buch auch auf MEINE Wunschliste!!

    LG
    Nicki

  3. Sabine Said:

    Auf zwei geier ich auch noch *gg* und eins hab ich schon…. Also keine Neuzugänge für die WL..besser ist das…

    Übrigens:
    Jussi Adler Olsen „Verachtung“ fehlte auf der Sünden-Liste glaub ich, oder?
    *zwinker*

    Bine


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: