Das Skript von Arno Strobel

Kurzbeschreibung lt. amazon.de:

Wenn Bestseller Angst machen – Der neue packende Psychothriller von Arno Strobel! Eine Studentin bekommt per Post rätselhafte Botschaften zugeschickt auf Menschenhaut geschrieben. Die Polizei verdächtigt den früheren Bestsellerautor Christoph Jahn: In dessen Roman schneidet ein Serienkiller jungen Frauen die Haut vom Körper, um darauf den Anfang seines Romans, der von allen Verlagen abgelehnt worden ist, auf grausige Weise neu zu schreiben. So erhofft er sich die Aufmerksamkeit für sein Werk, die es seiner Meinung nach verdient hat. Doch Jahn schiebt die Schuld auf einen geisteskranken Fan, der bereits vor Jahren Verbrechen aus seinen Romanen nachgestellt haben soll, aber nie gefasst wurde. Die grausige Geschichte scheint sich zu wiederholen Ein Entführungsfall, ein Serienkiller und ein Hauptverdächtiger mit beängstigender Phantasie: Brutal raffiniert erzählt Arno Strobel eine furchterregende Geschichte mit doppeltem Boden.

Meine Meinung:

Eine junge Studentin erhält merkwürdige Post. Ein Kapitel des bereits erschienen Kriminalromans, das wie sich später herausstellt auf Menschenhaut geschrieben wurde. Dem Autor des Romans Christoph Jahn kommt das Ganze sehr bekannt vor. Bereits sein erstes Buch diente einem Serienkiller als Steilvorlage für seine Gräueltaten.

Den ermittelnden Beamten Stephan Erdmann und Andrea Matthiessen bleibt nicht viel Zeit ihre Differenzen beizulegen und den irren Nachahmungstäter zu finden. Eine Frauenleiche mit entstelltem Rücken wurde bereits gefunden, eine weitere Frau wird vermisst und laut Christoph Jahns aktuellem Werk werden noch viele weitere folgen.

Die Idee, dass der Täter sich nach einer Buchvorlage richtet, finde ich klasse. Habe bisher nur einen einzigen Roman gelesen der dem Aufbau etwas gleicht. Geschickt lässt Arno Strobel andere Personen aus dem Umfeld des Bestsellerautors Christoph Jahn in die Story einfließen und führt den Leser währenddessen nicht nur einmal in die falsche Richtung. Das Miträtseln hat hier so viel Spaß gemacht, dass ich mir als Leser bei diesem Buch wesentlich mehr Seiten gewünscht hätte. Und obwohl die zwei Ermittler Erdmann und Matthiessen erst eine Zeit gebraucht haben um zu einem sympathischen Team zusammenzuwachsen, werden nicht die ganzen Ermittlungen davon überlagert, wie das oft der Fall ist.

Der Schreibstil des Autors, einfach und leicht verständlich, hat mir bereits in seinem Buch „Der Trakt“ gut gefallen. Was die Story angeht, finde ich, dass Arno Strobel sich deutlich gesteigert hat. Ich hoffe und freue mich auf weitere Werke dieser Art aus seiner Feder.

Hier gehts zur Homepage des Autors : http://www.arno-strobel.de/ Hier finder Ihr auch eine Leseprobe zu dem o.g. Buch sowie zu seinen anderen Büchern. Viel Spaß 🙂

Advertisements

7 Kommentare »

  1. Sabine Said:

    Ich hab jetzt nur Deinen letzten Absatz gelesen, bei mir kommt es demnächst in die Leseliese 😉

    Aber ich steh auch total auf die Bücher von Arno Strobel.

    Ich freu mich immer, wenn deutsche Autoren mehr Beachtung bekommen!
    Liebe Grüße
    Bine

    • buch im kopf Said:

      Hast du eigentlich „Das Wesen“ schon gelesen? Das subt bei mir noch rum… 🙂 hmm ob der Autor deutsch ist oder nicht, ist mir eigentlich nicht so wichtig. Hauptsache das Buch ist gut 🙂

      • Sabine Said:

        Jep, das Wesen hat mir bisher am besten gefallen, mal sehen, wie jetzt Skript und danach Sarg sind 😉 Ich mag den Arno aber auch so!

        Ach doch, ich finde es gut, dass nicht nur die „Amis“ gelesen werden 😉

  2. buchwelten Said:

    Liebe Tati,

    das klingt gut und hat mich neugierig gemacht.
    Wolfgang hat „Der Trakt“ gelesen und mir erzählt, dass der Stil eben einfach und schlicht ist und die Handlung eher nicht so ausgefallen. Da klingt deine Erwähnung der Steigerung doch richtig gut.

    LG Marion

    • buch im kopf Said:

      Na dann hoffe ich mal, dass es bei dir auch so gut ankommt wie bei mir 😉

      • buchwelten Said:

        Sollte ich es lesen werde ich Dir berichten 🙂
        Jedenfalls hast du meine Neugier geweckt …

      • buch im kopf Said:

        😉


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: