Archive for Allgemeines / Aktuelles

23.04. Welttag des Buches

Es ist wieder soweit. Bereits das vierte Jahr in Folge, heißt es:

Blogger Welttag Buches W 1024x533

Und auch dieses Jahr möchte ich neben anderen Bloggern, Lesefreude verschenken.

Peaceful gardening von Susanne Heine. Ich finde dieses Buch wirklich klasse und hoffe dem Glückspilz wird es ebenfalls so ergehen.  Die Autorin ist so lieb und signiert das Schmuckstück persönlich für den oder die Gewinner/in.  Wer mehr über Susanne Heine erfahren möchte oder einfach hoffnungslos gartenverrückt ist, schaut am besten auf ihrem Blog Reisblüte vorbei.

9783835413450_600x600

Neugierig? Schreib mir in einem Kommentar unter diesen Beitrag was du mit dem Thema Garten am Hut hast. Bist du Anfänger und überlegst womit du anfangen sollst oder schon etwas gartenerprobt und sucht nach weiteren Inspirationen?

13081916_1201058473238149_174999849_n

Bitte benutz eine gültige E-Mail Adresse, damit ich dich im Gewinnfall benachrichtigen kann. Habt bitte Verständnis, dass der Gewinn nur innerhalb Deutschlands versendet wird. Teilnehmen kannst du bis einschließlich dem 30.04.16. Am 01.05.2016 wird ausgelost.

 

Und nun, haut rein in die Tasten! Viel Spass und viel Glück 🙂

Tatjana

 

Lieben Dank für Eure Teilnahme. Meine Glücksfee hat die Sonja aus dem Hut gezogen. Herzlichen Glückwunsch Sonja! Du bekommst noch eine Mail von mir.

Advertisements

Erzähle warum du vegan lebst und gewinne!

Wer meinen Blog u.a. auch bei Facebook und Twitter verfolgt, dem wird nicht entgangen sein, dass ich eine Schwäche für vegane Kochbücher entwickelt habe. Das kommt daher, dass ich seit 16 Jahren Vegetarierin bin und seit ca. 1 1/2 beschäftigte ich mich mit dem Thema vegane Ernährung und versuche weitgehens auf tierische Produkte zu verzichten, was in den meisten Fällen auch sehr gut klappt.

Vielleicht gibts ja unter Euch den ein oder anderen Veganer, der gerne seine Geschichte erzählen möchte. Der BVL (Bund für vegane Lebensweise) hat hierzu einen Schreibwettbewerb gestartet, bei dem Ihr auch spitzen Preise abräumen könnt.

Zudem habe ich die Ehre mit in der Jury zu sitzen. Hier gehts zum Schreibwettbewerb

http://vegane-lebensweise.org/schreibwettbewerb/ und das kalte Wochenende alias „Mini Winter“ eignet sich doch super dafür.
Traut Euch! Ich freue mich auf Eure Storys 🙂

Liebe Grüsse,

Tatjana

11013192_1155512157795891_7920135276404339421_n

Frühlingserwachen

Ebenso wie die Märzenbecher im Frühling zum Leben erwachen, möchte ich meinem Blog frisches Leben einhauchen. Dazu gehört auch, dass ich in Zukunft nicht nur über Bücher bezogene Themen, sondern auch über andere Interessen (lasst Euch überraschen welche das sein werden), schreiben werde. Aktuell steht ein Hobby eindeutig im Vordergrund.

Seit dem Herbst 2014 darf ich mich neben meinem Balkon endlich auch in einem Schrebergarten austoben. Letztes Jahr stand die Urbarmachung im Vordergrund, damit wenigstens einige Bete bepflanzt werden konnten. Dies ist auch noch nicht beendet aber zumindest konnte ich bereits letztes Jahr mich an einigen Stellen gärtnerisch austoben und kann dies 2016 fortsetzen.

Wer erstmal anfängt sich mit dem Thema Garten, Samen etc. zu beschäftigen weiß wie sehr man darin daufgehen und eintauchen kann. Zur Zeit habe ich das Gefühl, dass es, im positiven Sinne, eine Nerver Ending Story ist. Man lernt ständig was dazu und probiert Neues aus. Gerade beschäftige ich mich z.b. mit den Themen Fruchtfolge und Mischkultur. Anbei einige Fotos von meinem letzten Balkon- und Gartenjahr. Ich hoffe, dass dieses Thema ebenso Anklang bei Euch findet. Über ein Feedback aber auch Eure eigenen Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

Garten bei der Übernahme im Herbst 2014

10486569_964863723527403_7731605421418873796_o

10604655_964863850194057_2172091605220966550_o

Und diverses aus 2015
1936258_1243082735705499_542475845270583060_n 10006971_1243082722372167_9147814471792053195_n 10689495_1243324269014679_1512815840256296112_n 11013192_1155512157795891_7920135276404339421_n 11017675_1100848503262257_6935344920341383961_n 11143259_1115274748486299_2077537018817810425_n 11183447_1099681250045649_5650482461825644483_n 11206116_1112600758753698_1830855728160219481_n 11218993_1100052920008482_6956669268603259440_n 11222533_1115275711819536_1624725962555073412_n 11223308_1107419719271802_1006580136914386178_n 11224053_1168480586499048_8410914071241359478_n 11249152_1150385864975187_7680317407994181952_n 11377365_1115274578486316_8032904700503814349_n 11704834_1142769962403444_1857387067418291652_n 11745717_1150385441641896_5767099636787630539_n 11755927_1150385738308533_7079300248123917798_n 11796326_1150384301642010_7493773771247756483_n 11822318_1160202980660142_3781014436251728385_n 11822465_1155512184462555_6851588738686898221_n 11846711_1160202967326810_3819870636142051177_n 11863432_1162357040444736_2470909764103658313_n 11870695_1161905847156522_7742453531641263480_n 11870818_1161905040489936_2783490481419015461_n 11889420_1161904943823279_4554027610168774925_n 11889446_1170428579637582_3451549630813172343_n 11903797_1161905073823266_4161719815143404740_n 11919112_1170431666303940_3975217349215751702_n 11947654_1170428589637581_1227869789256135170_n 12063597_1190796960934077_5512126704794902482_n

Blogger schenken Lesefreude

Es ist wieder soweit 🙂 Es ist der 23.04. und somit der Welttag des Buches. Der ultimative Feiertag für Bibliophile wie mich 🙂 Dieses Jahr findet zur Feier des Tages zum zweiten Mal die Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ statt. Mehr zur Aktion gibts hier KLICK.

Im Grunde geht es darum, dass diverse Blogs ihre Leselust mit anderen teilen wollen  (die Teilnehmerliste findest du HIER) und deshalb Bücher verlosen.

Blogger_Lesefreude_2014_Banner

Bei mir könnt Ihr dieses Jahr folgende Bücher gewinnen:

*

Dieses Buch habe ich selbst vor Kurzem gelesen und für gut befunden 🙂

Alexandra Reinwarth ist eigentlich ganz zufrieden. Sie hat einen guten Job. Einen netten Mann. Gute Freunde. Aber manchmal, wenn sie einschläft, fragt sie sich: Bin ich wirklich glücklich? Also wagt sie ein ungewöhnliches Experiment. Sie macht ein Jahr lang alles, um wirklich glücklich zu werden. Sie besucht einen Glückscoach, unternimmt eine Wallfahrt, fängt mit Sport an, singt in der Dusche, kümmert sich um ihre Freunde, kauft sich ein Haustier, entrümpelt ihre Wohnung, probiert allerlei Glücksdrogen und fahndet ausgiebig nach dem Sinn des Lebens. Alles, was es über Glück zu wissen gibt, steht in diesem Buch. Der ultimative Glücksratgeber!

 

Die ausgezeichnete Autorin Corinna Antelmann führt den Leser gemeinsam mit Maja und Klebe auf den schmalen Grad zwischen Liebe und Wut, Hoffnung und Enttäuschung. Sehr ernsthaft und auf Augenhöhe mit den Protagonisten widmet sie sich dem Thema Gewalt an Schulen. Aus jeweils wechselnder Perspektive erzählen der Junge Klebe und das Mädchen Maja von der Möglichkeit eines Amoklaufs.

 

Swinging London – die Stadt ist ein einziges Beatles-Album: bunt, laut und fröhlich. Miniröcke beherrschen die Bürgersteige, Mini Cooper die Straßen. Die ganze Welt scheint nur noch aus Musik und Mode zu bestehen. Doch der Spaß ist nicht endlos: Unweit des Abbey Road Studios wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Auf der Suche nach ihrem Mörder lernen Detective Breen und seine Kollegin Tozer Londons düstere Kehrseite kennen. London, Oktober 1968: Die Jungen, Wilden und Schönen haben die Macht ergriffen. Sie haben ihre eigenen Fernsehprogramme und Radiosender, ihre Boutiquen und eine eigene Sprache. Die Röcke werden kürzer, die Hosen enger. Im Abbey Road Studio entstehen die wahrscheinlich wichtigsten Alben aller Zeiten. Und vor dem Studio warten Hunderte junge Frauen darauf, dass SIE erscheinen: die Beatles. Doch nur eine Straßenecke weiter zeigt sich ein anderes London. Die anonyme Leiche einer jungen Frau wird entdeckt. Der einzige Anhaltspunkt, den Detective Cathal Breen und seine Kollegin Helen Tozer haben: Sie muss ein Beatles-Fan gewesen sein. Ihre Ermittlungen führen die beiden vom Fan-Club der Fab Four zu einer Gerichtsverhandlung gegen John Lennon und zu George Harrisons Haus. Aber der wahre Grund, wieso das Mädchen sterben musste, ist viel tragischer, als sie es sich hätten träumen lassen.

LEON macht auch vegetarisch eine gute Figur. Der vierte Band der beliebten Reihe legt den Schwerpunkt auf eine Ernährung ohne Fleisch. Und ist dabei auch für Fleischesser interessant, die auf der Suche nach hochwertigen Beilagen sind. Vielfältig und schnell hilft dieses Kochbuch sowohl erfahrenen Gourmets als auch Anfängern mit Junk-Food-Migrationshintergrund. In dieser Sammlung finden sich Mahlzeiten für Groß und Klein, für die ganze Familie und einen allein. Die Rezepte sind leicht nachzukochen, und die Zutaten gibt es im Supermarkt um die Ecke, auf jedem Wochenmarkt oder auf dem eigenen Balkon. Von deftigen Wintermahlzeiten bis hin zu leichten Sommergenüssen bietet dieser LEON-Band alles. Aber eben ohne Fleisch. • Über 150 neue Rezepte • Liebevoll detaillierter Leon-Style • Mehr als 30.000 verkaufte LEON-Kochbücher

*

An dieser Stelle nochmal ein großes DANKE an die Verlage Mixtvision, Suhrkamp und Dumont.

*

Interesse? Dann schreibt mir bitte bis einschließlich dem 30.04. in einem Kommentar unter diesen Beitrag welches der  Bücher Ihr gerne haben wollt ( Ihr könnt auch bei allen in den Lostopf hüpfen) . Am 02.05. wird ausgelost. Bitte benutzt eine gültige E-Mail Adresse, damit ich Euch im Gewinnfall benachrichtigen kann. Habt bitte Verständnis, dass ich nur innerhalb Deutschlands versende.

Und nun VIEL GLÜCK! 🙂

Blogger schenken Lesefreude… und die Gewinner sind

Erstmal vielen lieben Dank an alle, die teilgenommen haben 🙂 Ich habe mich sehr über die Resonanz gefreut. Von 138 Kommentaren sind 136 in die jeweiligen Lostöpfe gewandert. Eins war die Ergänzung zu einem Kommentar und bei einem war wohl jemand etwas überfordert von den ganzen Verlosungen und hat mit der gleichen Mail zweimal teilgenommen.

Bei einigen Bloggern wurde wohl geschummelt indem einige Leute mehrmals teilgenommen haben. Auf den ersten Blick ist mir das bei mir nicht aufgefallen. Und außerdem bin ich kein großer Computerexperte, dass ich das ausschließen kann. Ich möchte einfach mal an das Gute im Menschen glauben und hoffe, dass hier keine Schummler unter den Kommentaren dabei waren.  Ich hoffe, dass die beiden Gewinnerinnen sich  freuen und viel Spaß mit ihren Büchern haben werden. Und deshalb zu dem schönsten Teil dieses Beitrags:

Gewonnen haben:

Todesfrist von Andreas Gruber  – Jasmin N.

Kalter Schmerz  von Hanna Jameson – Brigitta H.

Glückwunsch Mädels 🙂 Ihr bekommt noch eine Mail von mir.

Lovelybooks Lesemarathon Fazit

Hier meine Zusammenfassung des gestrigen Lesemarathons 🙂

So los gehts! Doch bevor es soweit war, wurde ich bereits um halb 5 aufgeweckt. Ich dachte ich bin in einem riesigen Vogelhaus. Das Gezwitscher von draußen war HAMMER laut! Und ständig hat irgendeiner von denen gegen das Fenster gepickt. Das habe ich alles schön ignoriert. Um 8 wars dann aber rum. Erstmal eine große Tasse Kaffee etc. damt ich dann pünktlich 9 Uhr anfangen konnte. Und dann sah ich, dass vorm Schlafzimmerfenster irgendwas runterhängt. Schreck! Aber es waren kleine Äste etc. Da hat sich wohl ein Vogel ein Nest vor meinem Schlafzimmer gebaut 🙂

Angefangen habe ich mit diesem Buch:

Kurzbeschreibung lt. amazon.de:
Detektiv Dieter Nannen soll von seinem Vater eine halbe Million Euro erben. Leider ist diese Erbschaft an eine Bedingung geknüpft: Nannen muss den Detektivjob an den Nagel hängen. Da in seiner Kasse Ebbe herrscht, stimmt er zähneknirschend zu und heuert als Buchhalter auf einem Ferienbauernhof an. Doch schon bald stolpert er über die erste Leiche. Zwar ist es nur ein totes Kaninchen, aber Mord ist Mord und sein Jagdinstinkt geweckt. Als kurz darauf ein Attentat auf Bauer Rexforth verübt wird, gerät ein ungeheuerlicher Fall ins Rollen.

Das Buch war witzig und hat mir eigentlich einen Tick besser gefallen als „Mein Schwein pfeift„.

Mein Lesezeichen (eigentlich eine Postkarte zu Ostern)  ist sehr passend gewählt, findet Ihr nicht?

Währenddessen versuche ich HIER  alle zwei Stunden jeweils eine Frage von Lovelybooks zu beantworten. Manchmal war mit das echt zu oft. Kaum hat man das Gefühl, man steckt in der Story drin,waren auch schon wieder zwei Stunden rum.

1. Aufgabe – 9 Uhr:
Welches Buch liest du denn gerade und wie gefällt dir das Cover?

– Das Cover ist passend, soweit ich das nach einem bereits gelesenen Buch mit dem Protagonist Dieter R. Nannen beurteilen kann.

2. Aufgabe – 11 Uhr:
Aus welchem Genre stammt das Buch, das du gerade liest? Liest du öfter Bücher aus diesem Genre? Wenn ja, was reizt dich besonders daran? Hast du vielleicht sogar besondere Empfehlungen aus diesem Genre für uns?

– Ich lese einen Krimi. Mein Lieblingsgenre neben Thrillern. Ich lese es besonders gerne, weil ich spannende Geschichten, die einen mitreißen mag und mich die Motive interessieren warum Menschen Verbrechen begehen bzw. morden.
Hmm ein Krimi den ich empfehlen kann? so spontan fällt mir „Der 7. Tag“ Nika Lubitsch von ein.

3. Aufgabe – 13 Uhr:
Wir sind unheimlich neugierig… verrate uns doch bitte den 3. Satz auf deiner aktuellen Seite.

-Mein 3ter Satz auf der aktuellen Leseseite : „Dürfen Sie, aber eine Antwort bekommen Sie nicht.“ 🙂

Beim Lesemarathon darf natürlich nicht fehlen:

So, es ist mittlerweile 15 Uhr. Ich habe soeben mein erstes Buch beendet und fange mit diesem hier an:
Kurzbeschreibung lt. amazon.de:

Der neue Warschau-Krimi Anna Hwieruts zweiter Fall!
Ein Serienmörder treibt sein Unwesen in Warschau und verübt grausame Ritualmorde an jungen Frauen: Er schneidet seinen Opfern die Kehle durch und lässt sie qualvoll ausbluten. Während die ersten Toten aus dem Rotlichtmilieu stammen, ist das dritte Opfer ein Mädchen aus gutem Hause. Anna Hwierut, die noch mit den traumatischen Folgen ihres letzten Falls zu kämpfen hat, sucht fieberhaft nach einer Verbindung zwischen den Mädchen, doch die Ermittlungen führen zusehends ins Nichts Bis unverhofft eine neue Spur auftaucht ist ein Polizist in die Morde verwickelt?
Izabela Szolc serviert den Lesern mit Anna Hwieruts zweitem Fall einen weiteren herben Krimi und eine bittere Diagnose der polnischen Gegenwart. Lesenswert!

*

Während die eine Unruhestifterin sich komplett verzogen hat, chillt und vor sich hin schnarcht, hat es sich die andere AUF MIR bequem gemacht und eine gefühlte Ewigkeit versucht mich vorm Lesen abzuhalten. Nachdem das nicht funktioniert hat, hat sie sich beleidigt aufs andere Sofa verzogen ;D

Langsam würde ich mich gerne aufm Balkon verdrücken. Aber das Wetter ist heute halt wieder ein Arschloch!  Es ist nach wie vor immer noch genauso grau wie heute früh 😦 Da heißt es einkuschlen und warme Gedanken machen. Na wenigstens sorgen meine Blümchen für etwas Frühlingsstimmung.

4. Aufgabe -15 Uhr:
Hast du dich schon mal gefragt wie viele Leute eigentlich gerade das Gleiche lesen wie du? Schau gleich mal auf LovelyBooks nach und berichte uns!

– Hmmm, ich bin wohl die Einzige, die das Buch liest.

5. Aufgabe – 17 Uhr: 
Wo befindest du dich? An welchem Ort spielt das Buch, das du gerade liest?

– Ich befinde mich gerade in einer Warschauer Polizeidienststelle „So dunkel die Nacht“

Das Buch wirkt auf mich bisher arg melancholisch. Mal gucken wie es sich entwickelt.

6. Aufgabe – 19 Uhr: 
Schreibe eine Kurzmeinung zu dem Buch, das du gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Wir sind gespannt, wie du dein aktuelles Buch findest!

– Der Krimi ist irgendwie düster, melancholisch aber auch tiefsinnig.


7. Aufgabe – 21 Uhr:
Beschreibe den Protagonisten/die Protagonistin deines Buches in drei Worten.

– depressiv
– abgeklärt
– aggressiv

„So dunkel die Nacht“ …. soeben beendet 🙂

So nach einer kurzen Pause gehts (übrigens unblutig 😀 ) weiter mit dem dritten Buch.

Kurzbeschreibung lt. amazon.de:

Kristina versinkt mit ihrem Wagen im kalten, braunen Flusswasser. Das Radio läuft noch. Erst als sich der Inhalt ihrer Handtasche in den Fußraum des Beifahrersitzes ergießt, begreift Kristina die Gefahr, versteht, dass es einen Unfall gab, dass sie handeln muss. Sie kämpft sich aus dem Auto an die Wasseroberfläche, ans Ufer. Und da stehen sie, die Gaffer. Bejubeln sie. Nur fürs Auftauchen , wie die Geschichte heißt? Nein: Der Jubel hat natürlich noch einen anderen Grund.
So wie alle Geschichten von Husch Josten immer ganz andere Gründe haben als die naheliegenden. Bunte Figuren sind in den eleganten, lakonischen und von feiner Ironie gezeichneten Geschichten unterwegs: Ein Antiquar wird von einem wildgewordenen Hippie überfallen, der von Truman Capote die Nase voll hat. Ein Sohn entdeckt das Doppelleben des Vaters und plötzlich macht das eigene Leben Sinn. Ein Hypochonder beschließt, das Kind seiner Cousine großzuziehen, damit seine Kopfschmerzen endlich einen Grund haben. Quirlig, klug und humorvoll sind die Geschichten, die Husch Josten in ihrer klaren, eigenwilligen Prosa erzählt von Menschen, die über kurz oder lang finden, was ihnen zu ihrem Glück fehlt.

8. Aufgabe – 23 Uhr:
Wir lieben gute Rezensionen! Belohne eine gute Rezension zu dem Buch das zu gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Das kannst du tun, indem du auf die Rezension und dann rechts auf das ♥ klickst.

– Da es zu meinem aktuellen Buch und auch nicht zu dem davor eine Rezi gibt, habe ich mich für diese Rezension entschieden KLICK

9. Aufgabe – 01 Uhr:

An alle Nachtleseeulen: verratet uns doch die besten Tipps und Tricks zum Wachbleiben. Wie haltet ihr euch wach, wenn euch die Augen schon zu fallen, ihr aber unbedingt weiterlesen wollt?

– also ich schwächle schon enorm. Habe, damit es nicht ganz so leise ist, den Fernseher angemacht und trinken Kaffee ;D Mal gucken obs hilft.

10. Aufgabe – 3 Uhr:
Hast du eigentlich Gemeinsamkeiten mit einer Person aus dem Buch? Gibt es eine Figur mit der du dich identifizieren kannst? Welche ist das und wieso?

– nö, eigentlich nicht. Zumindest fällt mir keine ein.

bin gleich mit meinem dritten Buch durch 🙂 Ob ich noch das vierte schaffe? Mal gucken *gäääääähn*

Nebenher habe ich mir übrigens (zum Wachbleiben) den alten aber witzigen Schinken „Shaun Of The Dead“ und den uralt Schinken „Demolition Man“ angeschaut 😀

So, mittlerweile ist es 4 Uhr und ich bin schon paar Mal eingenickt. Das dritte Buch ist beendet und mit dem vierten begebe ich  mich auf die Wanderschaft Richtung Bett.

Viel länger packe ich es nicht mehr. Kaffee etc. hilft nicht mehr wirklich.

Kurzbeschreibung lt. amazon.de:

Penelope, Ende zwanzig, Studentin ohne Geld kämpft in der Psychiatrie gegen ihre Panikattacken und Depressionen. Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch wird sie von ihrer Mutter eingeliefert. Völlig am Ende stellt sie sich endlich ihren Problemen, welche sie die letzten Jahre erfolgreich verdrängt hat.“Folgen Sie der jungen Frau in das Labyrinth der menschlichen Psyche, erleben Sie mit ihr die Drangsal, die viele, die nichts anderes als Hilfe brauchen, in einer geschlossenen Anstalt erwartet, und lassen Sie sich gleichzeitig von einer Krimihandlung in Spannung versetzen. Diese packenden Themen auf einer bemessenen Seitenzahl zu verbinden, ist eine Leistung, die nicht „nur“ Bewunderung verdient, sondern viel mehr noch, nämlich gelesen zu werden…“ Viktor Farkas, Bestsellerautor und geschätzter Kollege. http://www.farkas.at

Verdammt! Bei dem Titel denke ich die ganze Zeit an SCHLAFmangel. *gähn* Nichts geht mehr. Gutes Nächtle!

Insgesamt gelesene Bücher: 3 + 1 angefangenes

Das entspricht 518 Seiten

Leider leider habe ich auch bei meinem vierten Lesemarathon nicht bis zum Schluss durchgehalten 😦 Ansonsten hats wieder viel Spaß gemacht und ich freue mich schon aufs nächste Mal.

Blogger schenken Lesefreude / Aktion 2

Es ist der Wahnsinn! Im Februar haben Dagmar und Christina zu einer schönen Aktion Namens „Blogger schenken Lesefreude“ aufgerufen. Eine Aktion bei der buchbegeisterte Blogger ihre Liebe zu Büchern zeigen und andere damit anstecken wollen, indem sie Bücher verschenken.  Dass sich jedoch mehr als 1000 Blogs daran beteiligen würden, damit hat wohl niemand gerechnet. Die komplette Liste mit den teilnehmenden Blogs, findet Ihr hier KLICK

Und auch ich möchte Euch anstecken 🙂 und zwar mit einem sehr spannenden Buch. Ich hatte das Glück und konnte es bereits vor dem Erscheinen lesen. Komplette Rezension gibts hier KLICK.

Na, neugierig geworden?

*

Kurzbeschreibung lt. amazon.de:

Ein Serienmörder treibt sein Unwesen – und ein altes Kinderbuch dient ihm als grausame Inspiration.

»Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht – stirbt sie.« Mit dieser Botschaft beginnt das perverse Spiel eines Serienmörders. Er lässt seine Opfer verhungern, ertränkt sie in Tinte oder umhüllt sie bei lebendigem Leib mit Beton. Verzweifelt sucht die Münchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer Erklärung, einem Motiv. Erst als sie einen niederländischen Kollegen hinzuzieht, entdecken sie zumindest ein Muster: Ein altes Kinderbuch dient dem Täter als grausame Inspiration – und das birgt noch viele Ideen …

*

Dank der Unterstützung des Suhrkamp Verlags, habt Ihr auch noch die Chance auf dieses Buch:

Kurzbeschreibung lt. amazon.de:

Nic Caruana ist einer der Besten darin, Menschen aufzuspüren – und manchmal auch ein für alle Mal verschwinden zu lassen. Seine Jobs nimmt er nie persönlich. Auch nicht die Suche nach der sechzehnjährigen Tochter eines Waffenhändlers – wäre da nicht die Mutter des Mädchens und wäre das Mädchen nicht bestialisch ermordet worden. In London die sechzehnjährige Tochter eines einflussreichen Waffenhändlers aufzuspüren stellt für Nic Caruana keine besonders anspruchsvolle Aufgabe dar. Schließlich verdient er sein Geld damit, Menschen wiederzufinden oder verschwinden zu lassen – je nachdem, was der Kunde wünscht. Doch als Emma Dyers schwer misshandelte Leiche auftaucht, ist das selbst für einen wie Nic nicht leicht wegzustecken. Der Vater des Mädchens will mit dem Mörder abrechnen. Um ihn zu finden, wühlt sich Nic durch die Eingeweide der Stadt.

*

Interesse? Dann schreibt mir bitte bis einschließlich dem 29.04. in einem Kommentar unter diesen Beitrag welches der beiden Bücher Ihr gerne haben wollt ( Ihr könnt auch bei beiden in den Lostopf hüpfen) . Am 30.04. wird ausgelost. Bitte benutzt eine gültige E-Mail Adresse, damit ich Euch im Gewinnfall benachrichtigen kann. Habt bitte Verständnis, dass ich nur innerhalb Deutschlands versende.

Und nun VIEL GLÜCK! 🙂

Aktion zum Welttag des Buches am 23.04. / Aktion 1

Es ist soweit! Heute ist der Welttag des Buches. Über die Aktion habe ich bereits HIER berichtet. Mehr Infos findet Ihr hier KLICK.

Ich hoffe Ihr hattet bisher viel Spaß an der Aktion. War Eure Glücksfee fleißig?  Wenn nicht, könnt Ihr heute nochmal auf die Sprünge helfen 😉 Und wenn Ihr alle Lösungen richtig habt, könnt Ihr sogar eines von drei tollen Bücherpaketen gewinnen.

Heute könnt Ihr folgende Bücher gewinnen. Ja, es sind zwei, die den beiden Gewinnern hoffentlich schöne Lesestunden bescherren werden 🙂 Zum einen habe ich das Buch „Lauf, Jane, lauf!“ von Joy Fielding für Euch besorgt. Zum anderen war der Goldmann Verlag so freundlich und unterstützt die Aktion mit dem Hardcover  „Träume süß, mein Mädchen„. Das Buch ist ebenfalls von Joy Fielding. Vielen lieben Dank nochmal dafür 🙂

Und nun zu meinem Beitrag zum Welttag des Buches:

Es war einmal… wie ich zum Lesen gekommen bin

Mir begegnet sehr oft der Frage nach dem ersten gelesenen Buch. Und komisch finde ich, dass einige Leute sich wirklich noch daran erinnern (Gut, wenn man das erste Buch mit 16  liest, ist es keine große Kunst) . Ich weiß nur noch, dass ich immer schon gelesen habe. Sei es für die Schule oder auch privat. Ich kann mich jedoch nicht an DEN EINEN bestimmten Titel erinnern. Ich weiß, dass es im Großen und Ganzen Märchenbücher waren. Darunter auch die Märchen der Gebrüder Grimm. Unter anderem aber auch viele russische Märchen (den ich komme ursprünglich aus Russland), an deren Titel ich mich leider nicht mehr erinnere. Es sind nur bestimmte Situationen, Gefühle und das Aussehen mancher Wesen, die noch in meinem Kopf rumspucken. Wie gerne würde ich mir diese Bücher nochmal hernehmen und erneut in diese Welten abtauchen, die mich als Kind so fasziniert haben. Stundenlang habe ich mich verdrückt und bin abgetaucht in Welten mit grünen Wesen, riesigen Bäumen und Zauberei. Obwohl das Buch „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ zu meinen Lieblingen gehört, haben dann doch Bücher wie „Kim Novak badete nie im See von Genezareth“ von Håkan Nesser und etliche von Joy Fielding mein Leseverhalten soweit geprägt, dass meine Regale mittlerweile voll mit Krimis und Thrillern sind. In letzter Zeit schleichen sich immer öfter Romane auf meinen Leseplan. Ich schätze mal der Lesegeschmack verändert sich im Laufe der Zeit, wie so vieles andere auch.

Und hier meine Frage zur Schnitzeljagd: Mit welchem Thriller gelang Joy Fielding der internationale Durchbruch?

Die Antwort dürfte nicht schwer zu finden sein 😉

Schickt Eure Lösung und Eure Anschrift mit folgendem Betreff „Welttag des Buches 23.04.2013“ an  welttag_des_buches@web.de

Wer zudem noch an der Auslosung der drei Bücherpakete mitmachen möchte, sammelt alle richtigen Antwort und schickt diese zusätzlich in einer Mail mit dem Betreff „Welttag des Buches Bücherpakete“.

Folgende Teilnehmer machen bei der Aktion mit:

(04.04.2013)
http://traumrose.blogspot.de/
(05.04.2013)
http://www.buchmenschlein.com/
(06.04.2013)
https://www.facebook.com/beatrix.lohmann.7
(07.04.2013)
http://autorinannetteeickert.wordpress.com/
(08.04.2013)
http://bookrecession.wordpress.com/
(09.04.2012)
http://aefkaeys-world-of-books.blogspot.de/
(10.04.2013)
http://manjasbuchregal.blogspot.de/
(11.04.2013)
http://kerstin-ax.de/
(12.04.2013)
https://www.facebook.com/thomas.lfpahcs
(13.04.2013)
https://www.facebook.com/christina.hofferer.79
(14.04.2013)
https://www.facebook.com/bborm
(15.04.2013)
http://taechl.blogspot.de/
https://www.facebook.com/TvscsKleineWelt
16.04.2013)
https://www.facebook.com/cara.roth.14
(17.04.2013)
https://www.facebook.com/vitamerlina
(18.04.2013)
http://lesenundmehr.wordpress.com/
(19.04.2013)
http://www.birgitkluger.com
(20.04.2013)
http://www.monika-baitsch.de/
(21.04.2013)
http://salemathy-buecherwurm.blogspot.de/
(22.04.2013)
http://raikthorstad.blogspot.de/
(23.04.2013)
https://buchimkopf.wordpress.com/

(24.04.2013)

http://verlagshaus-el-gato.de/

Ich drücke Euch die Daumen und wünsche viel Spaß bei der Jagd nach den richtigen Anworten 🙂

Liebe Grüsse,

Tatjana

« Previous entries